Für die meisten ist es ein völliges “No-Go”, für andere ist es das perfekte Leben: Eine offene Beziehung! Unser Reporter Christian hat mit Sophia (23) gesprochen. Sie führt seit circa zwei Jahren mit ihrem Freund eine offene Beziehung und ist total glücklich damit.

Sophia, wie lebt ihr diese offene Beziehung aus?

Das ist von Monat zu Monat ganz unterschiedlich. Momentan ist es so, dass wir beide andere Menschen in unserem Leben haben, mit denen wir Zeit verbringen. Manchmal ist es sexuell, manchmal sind es aber auch nur Küsse oder unterhaltsame Dates.

Triffst du dich öfters mit den gleichen Jungs oder geht es für dich dabei eher um One Night Stands?

Nein, für mich sind One Night Stands überhaupt nicht interessant. Ich will den Menschen kennenlernen und viel über ihn erfahren. Außerdem ist Sex bei einem One Night Stand nicht gut. Es wird erst interessant, wenn man sich besser kennt.

Wissen deine Dates, dass du einen festen Freund hast?

Ja, auf jeden Fall. Das ist eine der ersten Infos, die ich meinem Gegenüber gebe. Eine offene Beziehung bedeutet nicht nur, dass ich offen mit meinem Partner darüber spreche, sondern auch mit allen anderen, die damit zu tun haben, weil ich ja keine Gefühle verletzen will. Ich will, dass jeder von Vornherein genau weiß, was Sache ist.

Am Ende des Tages liebst du aber nur deinen Freund?

Mein Freund ist die Person, die ich am allermeisten liebe auf der Welt. Aber die Definition “ich liebe nur ihn” halte ich für schwachsinnig. Dass ich jemanden anderen liebe oder dass mein Freund jemanden anderen liebt, schließe ich auch nicht aus. Es ist nun mal so, dass man jeden Tag attraktive Personen sieht. Personen, die mich inspirieren und mich in ihren Bann ziehen.

Du führst mit deinem Freund eine Fernbeziehung. Ihr seht euch nur am Wochenende. In der Zwischenzeit kann es passieren, dass ihr Sex mit anderen habt. Sprecht ihr dann über das, was ihr erlebt hat?

Also es kommt immer darauf an, was der andere hören möchte. Aber wir erzählen uns zumindest immer, wenn wir uns mit jemand anderem getroffen haben.

Wenn dir dein Freund von einer Nacht mit einer anderen Frau erzählt, wie geht es dir dabei? Tut dir das weh?

Also ich weiß nicht ob monogam lebende Menschen das nachvollziehen können, aber mich freut das ungemein, denn ich liebe meinen Freund und mich freut es einfach, wenn er glücklich ist. Ich finde es toll, wenn er andere schöne Erfahrungen macht, vor allem sexuell. Ich will, dass er glücklich ist. Mich macht es glücklich, wenn er abends zu mir kommt und mir sagt, dass er mich liebt.

Wie haben deine Freunde und vor allem deine Familie reagiert?

Ich glaube, meine Familie weiß das gar nicht. Wir haben es einfach noch gar nicht richtig angesprochen, weil es bisher nicht relevant war. An unserer Beziehung hat sich ja nichts geändert. Es ist auch nicht so, dass wir einen “Fremden” mit nach Hause nehmen. Meine Schwester weiß von unserer offenen Beziehung und meine Freunde auch. Es gibt einfach ganz, ganz viele Fragen, die mir gestellt werden. Da merkt man irgendwie, das ist doch ein Thema, das viele interessiert.

Das Thema unserer Sendung ist ja “Einfach sein”. Ihr beide seid für uns auch ein perfektes Beispiel dafür, weil ihr einfach so seid wie ihr sein wollt. Seid ihr auf Kritik gestoßen, weil ihr in einer Gesellschaft einfach mal anders seid als es die Normalität vorgibt?

Natürlich ist Monogamie die Norm. Aber ich sage ja auch gar nicht, dass es richtig oder falsch ist. Ich wünsche mir bloß, dass jeder einfach seinem Herzen folgt und dass jeder einfach weiß, welche Art von Beziehung er führen kann und für richtig hält. Monogamie ist ja nicht gleich Monogamie. Ich glaube, dass jedes Paar einfach mal seine Grenzen definieren sollte, um zu merken, dass Monogamie oder offene Beziehungen eigentlich überhaupt keine Gegensätze sind.